Die besten Waschmaschinen im Test

Ein Waschmaschinen Test muss Gewissheit bringen: Bei der unzähligen Menge an unterschiedlichen Waschmaschinen auf dem Markt, ist die Gefahr groß, ein falsches Modell zu erwischen.

Nur wenige Maschinen werden im Waschmaschinen Test wirklich gut bewertet und halten das, was die Hersteller dem Käufer versprechen. Vor dem Kauf sollten also Testberichte oder noch besser, Erfahrungen von anderen Käufern mit in den Entscheidungsprozess einfließen. Somit werden auch Sie innerhalb kürzester Zeit das passende Modell finden, welches perfekt zu Ihren Ansprüchen passt.

Bild Sidebar

Die top Modelle aus unserem Waschmaschinen Test 2013/2014

Bild Waschmaschinen Zeiger zum Bestseller
Platz 1

Beko WMB 71643 PTE

Frontlader Pet Hair Removal
A+++, 1600 UpM, 7 kg

Bild $product
(1206 Meinungen)
ab 358,90 €
UVP 569,- €
Bild Waschmaschinen Zeiger zum Bestseller
Platz 2

Bauknecht WAPLUS634

Frontlader, unterbaufähig
A+++, 1400 UpM, 6 kg

Bild $product
(309 Meinungen)
ab 359,- €
UVP 699,- €
Bild Waschmaschinen Zeiger zum Bestseller
Platz 3

Bosch WAQ28321

Frontlader Avantixx 7
A+++, 1400 UpM, 7 kg

Bild $product
(258 Meinungen)
ab 0,- €
UVP 729,- €

Waschmaschinen Test Kriterien im Überblick

Das Anschauen der Vor- und Nachteile ist ein wichtiger Faktor bei der Anschaffung einer neuen Waschmaschine. Aus diesem Grund sollte sich jeder Kunde vorab gründlich mit diesem Thema auseinandersetzen. Auch wenn für jeden Käufer ganz unterschiedliche Kriterien wichtig sind. In der Regel spielen daher die Produktinformationen beim Waschmaschinenkauf eine zentrale Rolle. Schließlich können meist schon einzelne Kriterien darüber entscheiden, ob die Maschine für die jeweilige Person interessant ist.

Preis:

Ein sehr wichtiges Kriterium beim Kauf einer Waschmaschine stellt wohl immer noch der Preis dar. Denn während günstige Waschmaschinen meist schon für 300 bis 400 Euro zu haben sind, ist die Grenze nach oben völlig offen. So ist es durchaus realistisch, dass bei einem Top-Modell beispielsweiße vom deutschen Markenhersteller „Miele“ Kosten bis zu 2000 Euro entstehen. Doch da sich jeder Käufer bereits vor dem Kauf ein eigenes Preislimit setzt, wird natürlich die Auswahl an Waschmaschinengeräten deutlich eingeschränkt. Jedoch spielt in der Regel auch das Preis-Leistungs-Verhältnis eine wichtige Rolle, sodass sich im Ranking keine Geräte befinden, welche zu teuer oder zu günstig sind. Gleichzeitig fallen die Kosten für Waschmaschinen über das Internet zum größten Teil etwas günstiger aus, als wenn man sein Gerät bei einem örtlichen Händler kauft. Somit sind für den Käufer hierbei ordentliche finanzielle Einsparungen möglich.

Energieeffizienz:

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei den verschiedenen Waschmaschinen stellt seit einigen Jahren die Energieeffizienz dar. Wobei das EU-Energielabel bereits während der 90er Jahre eingeführt wurde. Heute stehen für die Einteilung der Waschmaschinen sieben unterschiedliche Energiestufen zur Verfügung. Dabei besitzen Maschinen mit der Stufe D, die schlechteste Energieeffizienz und Geräte mit A+++, die Beste. Jedoch wurde ab dem 1. Dezember 2013 die Einstufung A+ als ein Mindeststandard für die verschiedenen Waschmaschinen festgelegt, sodass die Stufe D bei den Geräten eigentlich nicht mehr vorkommen kann. Zusätzlich finden die Käufer auf dem EU-Label neben der Energieeffizienzklasse noch den jährlichen Energieverbrauch sowie den Wasserverbrauch, für etwa 220 Waschzyklen im Jahr. Gleichzeitig werden die Angaben der maximalen Füllmenge und der Schleuderwirkung für den Verbraucher sichtbar angegeben. Wobei die Schleuderwirkung ebenfalls in verschiedene Klassen eingeteilt wird. Dabei steht A für die Beste und G für die Schlechteste.

Garantie:

Für jede gekaufte Waschmaschine erhält ein Käufer in Deutschland eine gesetzliche Gewährleistungspflicht von 24 Monaten, d.h. eine Garantie von mindestens zwei Jahren ab dem Kaufdatum. Wobei die jeweiligen Bedingungen der einzelnen Hersteller im Bereich der Schadensregulierung sehr unterschiedlich ausfallen und in der Regel auf der jeweiligen Firmen-Homepage nachgelesen werden können. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich vor dem Kauf einer neuen Waschmaschine diese unterschiedlichen Leistungen ganz genau anzuschauen. Denn nur so erhält man Gewissheit, welche Leistungen gewährt werden, wenn es während der Garantiezeit zum Auftreten von Mängeln kommt. Wobei natürlich einige Leistungen bereits gesetzlich vorgeschrieben sind und daher vom Hersteller eingehalten werden müssen. Gleichzeitig hat der Kunde beim Kauf einer neuen Waschmaschine die Möglichkeit noch zusätzliche Garantieleistungen dazu zu kaufen bzw. er kann diese Leistungen später im Verlauf der 2 Jahre nachträglich erwerben.

Programme und Laufzeiten:

Bei jeder Waschmaschine lassen sich die Standardprogramme, wie beispielsweiße Feinwäsche, Pflegeleicht, Handwäsche, Kochwäsche und Buntwäsche finden. Wobei hier Temperaturen zwischen 20°C und 90°C je nach Waschprogramm vom Besitzer flexibel eingestellt werden können. Gleichzeitig besitzen einige Waschmaschinen jedoch noch zusätzliche Programme. So wird beispielsweiße ein Kurzwaschprogramm von den Kunden sehr gerne gesehen. Obwohl es dabei vom Hersteller meist ziemlich unterschiedliche Einstufungen gibt. Denn während einige Hersteller bereits einen Waschgang von 60 Minuten als ein Kurzwaschprogramm einstufen, gilt diese Einteilung bei anderen Anbietern erst ab einen Zeitraum von 15 bzw. 30 Minuten. Darüber hinaus besitzen heute die meisten Geräte zusätzlich eine sogenannte Startvorwahl, mit deren Hilfe die Waschmaschine bereits bis zu 24 Stunden vor Beginn des Waschgangs befüllt und programmiert werden kann. Trotzdem sollte jeder Käufer bei einem Waschmaschinenkauf beachten, dass diese Funktion noch nicht bei allen Geräten integriert wurde.

Ein weiterer Faktor beim Waschmaschinenkauf ist die Laufzeit. Wobei die verschiedenen Geräte inzwischen über Programme von 2 bis 3 Stunden verfügen. Wobei der Käufer auf diese Art und Weise einen höheren ökologischen Vorteil erhält. Jedoch machen nicht alle Hersteller eine Angabe zu den einzelnen Laufzeiten. Aus diesem Grund finden Interessenten zum Thema Laufzeiten oftmals nur Informationen mithilfe von Tests der Stiftung Warentest oder in den Kundenrezensionen anderer Verbraucher. Besonders hilfreich bei der Einschätzung der Laufzeiten der jeweiligen Waschmaschine sind aber auch die Laufzeitanzeigen im Display, wenn es darum geht, den Waschgang zeitlich einschätzen zu können. Trotzdem spielen auch hier die Meinungen anderer Kunden eine wichtige Rolle. Schließlich kann es vorkommen, dass die anfängliche Anzeige und die wirkliche Dauer nicht übereinstimmen und es daher zu deutlichen Zeitunterschieden kommt.

Technische Produkt-Details im Waschmaschinen Test

Lautstärke:

In der Regel sind die Waschmaschinen während des Betriebes ziemlich laut. Wobei hier die hohe Schleuderdrehzahl oftmals eine wichtige Rolle spielt. Aus diesem Grund wird bei einer Waschmaschine zwischen der Schallemission beim Waschen und der Schallemission beim Schleudern unterschieden. So kann beispielsweiße die Schallemission während des Waschens einen Wert von 50 Dezibel erreichen, während der Wert beim Schleudern bereits bei 70 Dezibel liegt. Auf diese Weise kommt es zwischen den beiden Geräuschwerten zu unterschieden von bis zu 20 Dezibel. (Zum Vergleich: Ein ganz normales Gespräch besitzt in der Regel einen Geräuschwert von 40 bis 60 Dezibel.)

Schleuderleistung:

Generell besitzt jede Waschmaschine eine Schleuderleistung von 400 bis 1800 Umdrehungen in der Minute. Wobei die Restfeuchte bei Waschmaschinen mit Schleuderleistungen zwischen 1600 und 1800 Umdrehungen laut den Aussagen der Verbraucherzentrale in Nordrhein-Westfalen nur noch 2 bis 3% beträgt. Somit findet man bei den höheren Schleuderzahlen kaum noch Unterschiede beim Trockenheitsgrad der Wäsche. Aus diesem Grund ist es meist nur wichtig, dass die Schleuderdrehzahlen ganz individuell eingestellt werden können.

Mengenautomatik / Beladungserkennung:

Bei einem energieeffizienten Waschen spielt die Mengenautomatik eine wichtige Rolle. Dabei erkennt die Maschine mithilfe von Sensoren, ob das Gerät voll- bzw. nur zum Teil beladen wurde. Anschließend wird die Wasserzufuhr an die ermittelte Befüllungsmenge angepasst. Auf diese Weise können Verbraucher nicht nur Wasser, sondern gleichzeitig Energie sparen. Wobei dieser Effekt teilweise auch unter dem Begriff Beladungssensor sichtbar wird.

Service durch den Hersteller:

Beim „Service durch den Hersteller“ handelt es sich um einen Punkt, welcher meist nur schwer darzustellen ist. Aus diesem Grund spielt dieses Kriterium bei einem Waschmaschinen Test nicht immer eine zentrale Rolle. Schließlich kann der versprochene Service nicht immer mit dem Service bei einem Schadens- oder Garantiefall verglichen werden. Aus diesem Grund ist hierbei die Meinung der anderen Kunden sehr wichtig. Denn nur so erfahren Interessenten, welche Serviceleistungen wirklich vom Hersteller im Schadensfall angeboten werden. Jedoch reicht dabei ein einzelnes Urteil nicht aus, um sich ein objektives Urteil zu bilden. Deshalb sollten zum Vergleich immer verschiedene Meinungen eingeholt werden.

Zum Thema „Service durch den Hersteller“ gehören dabei unter anderem die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme (Servicetelefon mit Festnetznummer vs. kostenpflichtige Hotline), festgeschriebene Garantieleistungen und die Beschaffung von Zubehör und Ersatzteilen.

Innovative Sensorik – Highlights:

Heute sind die vielen Waschmaschinengeräte bereits mit ganz unterschiedlichen Sensoren ausgestattet. Wobei einige der Sensoren erkennen können, wie voll eine Waschmaschine beladen wurde. Während andere Sensoren, aufgrund ihrer sensorischen Erkennung, sogar in der Lage sind die Waschmittelzufuhr entsprechend zu dosieren. Ähnliche Möglichkeiten gibt es auch bei der Fleckenautomatik. Schließlich hängt hierbei die Dossierung des Waschmittels vom Verschmutzungsgrad der Wäsche ab. Jedoch sollten Käufer bei diesen innovativen Ausstattungsmerkmalen immer beachten, dass diese elektronischen Teile meist sehr störanfällig sind und daher in diesem Bereich oftmals technische Defekte entstehen können. Dies gilt ebenso für die Touchscreenfunktion. Denn auch wenn diese Funktion eine leichte und intuitive Bedienung verspricht, besteht in diesem Bereich eine höhere Anfälligkeit für technische Defekte.

Waschmaschinen Test Fazit:

Bei einem Waschmaschinen Testbericht bzw. bei den Kundenmeinungen werden all diese Kriterien näher betrachtet. Wobei die verschiedenen Faktoren in den Vergleich mit einfließen. Somit werden die allgemeinen Produkteigenschaften durch die Testergebnisse der Stiftung Warentest, den Kundenmeinungen bei Amazon und den Ergebnissen von EcoTopTen.de ergänzt. Auf diese Weise erhält man unter der Rock-It-List einen kurzen Überblick über die verschiedenen positiven und negativen Eigenschaften der Waschmaschinen und deren Faktoren. Anschließend kann sich jeder Käufer selbst eine Meinung bilden.




Bild RabattaktionWaschmaschinen jetzt bei Amazon reduziert und mit 20% Rabatt und mehr erhältlich.

Diese Rabattaktion läuft in aus.
Bild Rabattwürfel
Holen Sie sich den Waschmaschinen Rabatt, so lange der Vorrat reicht!